M.A. Rieger, Genus im DaF-Unterricht in Italien: Was machen die Lerner?, “linguistik online”, 2011, 49, 5, pp. 5-21

Jan Henschel

Risultato della ricerca: Contributo in rivistaScheda bibliografica

Abstract

[Ger:]der, die oder das? lernende und lehrende der deutschen sprache stoßen im daf-unterricht auf die problematik der genuszuweisung im deutschen. für das konkrete beispiel italien analysiert und bewertet die autorin im rah- men einer empirischen untersuchung das ausmaß dieser lernschwierigkeit sowie die anwendung sprachlichen lernwissens, an dem sich lernende bei der genuszuordnung orien- tieren. nach Überprüfung von 49 items, die nach grundwortschatz und gehobenerem ni- veau (b2+) sowie nach ihrer Konformität mit einer erlernbaren genusregel differenziert sind, erkennt rieger, dass die trefferquote der rich- tigen genuszuordnung von ca. 60% deutlich niedriger liegt, als von ihr angenommen, dass aber die genuszuweisung der versuchsteilneh- mer oftmals aufgrund von regeln geschieht. daher fordert die autorin für den daf-unter- richt eine bessere integration des Themas in die lehr- und lernmaterialien, eine bewusstma- chung von systemlinguistischen regeln sowie ein systematisches strategietraining, mit dessen hilfe die umsetzung der sprachbewusstheit in die sprachpraxis geschieht.
Titolo tradotto del contributo[Autom. eng. transl.] MA Rieger, Genef in DaF lessons in Italy: What do the learners do ?, “linguistik online”, 2011, 49, 5, pp. 5-21
Lingua originaleGerman
pagine (da-a)440-440
Numero di pagine1
RivistaL'ANALISI LINGUISTICA E LETTERARIA
VolumeXIX
Stato di pubblicazionePubblicato - 2011

Keywords

  • DAF
  • Genus

Fingerprint Entra nei temi di ricerca di 'M.A. Rieger, Genus im DaF-Unterricht in Italien: Was machen die Lerner?, “linguistik online”, 2011, 49, 5, pp. 5-21'. Insieme formano una fingerprint unica.

Cita questo