Kant aus der Sicht seiner Übersetzer. Italienische Neuübersetzungen der Werke Kants 1985–2017

Risultato della ricerca: Contributo in libroChapter

Abstract

[Ger:]Der Aufsatz untersucht die editorische Landschaft der Kant-Rezeption in Italien in der Zeitspanne von 1985 bis 2017. Die insgesamt 410 Werkausgaben geben den Eindruck einer imponierenden editorischen Tätigkeit, die sich auf Kant konzentriert. Unter die Lupe genommen wurden hier ausschließlich die eigentlichen Neuübersetzungen (80 an der Zahl), deren Paratexte in Hinsicht auf metasprachliche translatorische Äußerungen untersucht wurden. Dank der Entwicklung der Translation Studies fühlen sich Übersetzer (meistens Philosophie-Dozenten) immer häufiger dazu berufen, die translatorische Dimension ihrer Arbeit zu thematisieren und ihre Entscheidungen und Arbeitsstrategien explizit darzustellen. So bietet die Studie einen Überblick über Tendenzen und Eigenschaften der unterschiedlichen Übersetzungsarbeiten der Werke Kants.
Titolo tradotto del contributo[Autom. eng. transl.] Kant from the perspective of his translators. Italian new translations of Kant's works 1985–2017
Lingua originaleGerman
Titolo della pubblicazione ospiteKants Schriften in Übersetzungen
Pagine157-173
Numero di pagine17
Stato di pubblicazionePubblicato - 2020

Keywords

  • Traduzione
  • Kant
  • philosophical terminology
  • Translation
  • terminologia filosofica

Fingerprint

Entra nei temi di ricerca di 'Kant aus der Sicht seiner Übersetzer. Italienische Neuübersetzungen der Werke Kants 1985–2017'. Insieme formano una fingerprint unica.

Cita questo